Donnerstag, 22. Mai 2014

Eine Küche für Fine/ a kitchen for Fine

Bevor ich euch zeige wie es mit "Fines Farmhouse" los geht, möchte ich euch dazu eine kleine Geschichte aus meinem Leben erzählen:
Ihr wisst sicher alle wie das ist, die erste Liebe vergisst man nie. Meine erste Liebe hieß Andi, ich war 16 und er 23 Jahre alt (ja ein großer Altersunterschied, aber wir waren trotzdem 4,5 Jahre sehr glücklich, bis er einen tötlichen Motorradunfall hatte)
Andis Eltern hatten einen Bauernhof und waren so ziemlich die liebste Familie der Welt. Da ich selbst keine Eltern habe an die man sich gerne erinnert, wurden Andis Eltern (sein Bruder und seine Freunde) schnell zu meiner eigenen Familie - die erste wirkliche Familie die ich jemals hatte! Ich habe seine Eltern geliebt als wären sie meine eigenen und sie haben mich immer behandelt wie eine Tochter. Auf dem Bauernhof seiner Eltern haben sich alle (auch unsere ganzen Freunde mit denen ich jetzt schon 23 Jahre eng befreundet bin) in der Küche getroffen. Hier stand wirklich immer jedem eine Tür, ein Ohr und ein Herz offen. In dieser Küche habe ich wohl die glücklichsten Stunden meines Lebens verbracht.

Also habe ich beschlossen, genau diese Küche für Tante Fine im Maßstab 1:7 nachzubauen, was auch der Grund ist, warum ich euch das überhaupt erzähle. Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, werden deshalb in diese Arbeit viele Erinnerungen und Sentimentalitäten einfließen.
Um die Größe der Küche besser berechnen zu können, musste ich einen Plan aufzeichnen, was für mich echt ungewöhnlich ist, weil ich sonst immer erst loslege und mir DANN überlege wie ich das am Besten mache... was leider auch oft schief geht... aber ich bin eben ein bisschen chaotisch!
 Nachdem das Holz gekauft, zugesägt und zusammengeschraubt war, sah die Küche so aus
  Before I show you how it goes on with "Fines Farmhouse", I want to tell you a little story of my real life: You know all sure how that is... the first love you never forget. My first love named Andi, I was 16 and he 23 years old (yes a big age difference, but we were still 4.5 years very happy until he had a deadly motorcycle accident )Andis parents had a farm and they where just about the best family in the world. Because I have no parents that you want to remember of, Andis parents (his brother and his friends) were quick to my own family - the first real family I have ever had! I have loved his parents as if they were my own and they have always treated me like a daughter. On the farm of his parents, all (also all our friends with whom I am now close friends already 23 years old) have met in the kitchen. Here really stood always open a door, an ear and a heart. In this kitchen, I've probably spent the happiest hours of my life .So I decided to just recreate this kitchen for Aunt Fine in a scale of 1:7, which is also the reason why I tell you all this. As you can imagine, a lot of memories and sentiments will be included therefore in this work. 
In order to calculate the size of the kitchen better, I had to make a plan of what is really unusual for me because I usually only start and THEN  I think about how I do best... which is unfortunately also often wrong ... but, that´s me... I 'm just a bit messy!
 
After the wood was purchased, cut to size and screwed together, the kitchen looked like this
Danach habe ich einen großen Tonkarton in den richtigen Farben bemalt, lackiert und in 4x4cm große Stücke geschnitten um damit die Bodenfliesen zu verlegen
 Then I painted a big craft paper in the right colors, painted it with clear lacquer so that it shine and cut into 4x4cm pieces in order to lay the floor tiles
Wie ihr seht hat Nemus fleißig geholfen und hat die Fliesen getragen
 As you can see Nemus has helped hardworking and has worn the tiles
mit so viel Hilfe konnte ich natürlich schon bald anfangen zu tapezieren, die Wände zu streichen und Fenster und Türe zu machen
 of course, with so much help I could soon start to wallpaper, paint the walls and make window and door
über die Küchenzeile kam ein Fliesenspiegel (auch aus Tonkarton) und dann durfte Tante Fine schon zur ersten Besichtigung kommen
 above the kitchenette was a tiled backsplash (from craft paper too) and then was allowed to Aunt Fine come on the first visit
Nun braucht Tante Fine natürlich Küchenschränke.
Ich muss dazu sagen, dass Andis Papa ein begnadeter Hobby- Schreiner war, der diese Küche Mitte der 1950er Jahre selbst gebaut hat. Von ihm habe ich gelernt mit diversen Sägen, Bohrern, Schleifmaschinen und sonstigen Werkzeugen zur Holzbearbeitung umzugehen... ich hoffe ich werde ihm beim Bau dieser Küche gerecht.
Now Aunt Fine course needs kitchen cabinets.
I have to say that Andi's dad was a gifted amateur carpenter who has this kitchen built in the mid-1950s himself. From him I have learned work with various saws, drills, grinders and other tools to deal for woodworking ... I hope I will meet him in the construction of this kitchen.

Kommentare:

  1. Nanu... sind wir die Ersten? Mal ganz was Neues... Wir mussten gerade echt schmunzeln... auf dem letzten Bild sieht es so aus, als würde der weiße Pippibär (wir können nicht genau sehen, um wen es sich handelt) Dir dabei helfen, den Boden abzustützen... *lach* - Fines Farmhouse wird ohne jeden Zweifel ein ganz besonderes Projekt werden - und vor dem Hintergrund noch viel mehr. Vor allem wird es aber ein sehr freundlicher, einladender Raum werden... und so wie sich früher alle Menschen in Berthas Küche wohl gefühlt haben, so werden sich bald auch alle pelzigen Mitbewohner in Fines Küche wohl fühlen... und nach Strich und Faden verwöhnt werden mit selbstgemachten Leckereien. Kein Wunder, dass Nemus so eifrig hilft... der kleine Schlaumeier weiß genau, je eher die Küche fertig ist, desto eher gibt es selbstgebackenen Kuchen! ;O)

    Liebe Grüße
    Flutterby und Birgit (die schon wieder am Dahinschmelzen ist, wenn sie die Fotos von ihrem herzallerliebsten Patenkobold an der Hand von Tante Fine sieht...)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Melli! I am touched by your life story, you have had to deal with so much sadness.... But I think it is a lovely way to think at the parents of your friend, of who you loved so much...
    Although you now don't have much time, I think Tante Finchen must be so happy seeing that her new home is a special job for you and has a high importance :D!
    Thank you for sharing your story, now I know that this project is very important for you, Melli. I'll email you soon....I have an idea ;)!
    Liebe Grüsse, Barney und Ilona

    AntwortenLöschen
  3. It's a great way of keeping happy memories alive. Thank you for sharing your story with all of us, Melli. Of course I can't wait to see more of this kitchen. :)
    Hugs

    AntwortenLöschen
  4. Wonderful way to remember something special Thank you for sharing your story. Your kitchen floor is fantastic and I love the backsplash. I cant wait to follow this beautiful project.
    Hugs Maria

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Melli,
    dein neues Projekt steckt ja voller Erinnerungen. Schön das du dieser lieben Familie so quasi ein Denkmal baust. Tante Fine wird die Küche bestimmt gefallen und Nemus feut sich ganz besonders wenn Tante Fine ein neues Zuhause bekommt.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  6. How wonderful to realize happy memories. This project will be very interesting to follow. So far, everything is just perfect.
    Hugs, Drora

    AntwortenLöschen
  7. What a amazing and thoughtful creation for one lost in the past. You construction already looks amazing! This build will be close to your heart and no doubt fantastic as all your work is!
    Hugs ~J

    AntwortenLöschen
  8. I know this kitchen will be fabulous because of the special memories behind it and Aunt Fine is going to love it because it is a part of you. They say a kitchen is the hart of a home and I think from your memories this was certainly the case. Thank you for sharing the story and I look forward to seeing the kitchen cabinets and the rest of the kitchen as it progresses.

    AntwortenLöschen
  9. Aunt Fine is going to be a very happy lady. I know you will build your kitchen from your heart. Farm house kitchens are the soul of the home. I lived on a farm and certainly the kitchen was a hub of activity.
    Hugs Kay

    AntwortenLöschen
  10. What a wonderful idea to recreate that kitchen from your past. It will be filled with so much love! Enjoy the creating of such a beautiful memento!

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar