Samstag, 28. Januar 2012

Immer wieder Samstags 3

(Meine Samstagsbilder, sind eben nicht immer nur lustig)
Dieses Bild ging mir, als ich es zum ersten Mal gesehen habe, direkt ins Herz
"Wenn du nie die Liebe eines Hundes gespürt hast
wurde ein Teil deines Herzens nie geöffnet"

Meine Lilly hatte vor ein paar Tagen ganz seltsäme Krämpfe in beiden Vorderläufen sie ist einfach umgekippt hat gezittert... es war einfach nur schrecklich diesen Anfall hilflos mit ansehen zu müssen!!!
Nach ein paar Minuten hatte sie das Ganze nochmal und ich hatte echte PANIK dass mein Sonnenschein stirbt und auch jetzt habe ich noch richtig dicke Gänsehaut wenn ich darüber schreibe.
Unter der Notrufnummer unseres Tierarztes war niemand zu erreichen.. typisch!
Es dauerte nicht lange bis sie wieder normal spielte und seitdem war auch Gott sei Dank nichts mehr dergleichen..
Mittlerweile weiß ich, dass es offensichtlich viele Hunde mit epileptischen Anfällen gibt (auf nach 30 Jahren als Hundebesitzer lernt man nie aus)  und dass ein einmaliger Anfall nicht automatisch heissen muss dass der Hund dauerhaft Epileptiker sein wird...
offensichtlich kann man im Moment wohl nicht mehr machen als einfach abwarten ob es wieder kommt.... aber ihr alle wisst wie sehr ich an Lilly hänge und könnt euch sicher vorstellen wie geschockt und fertig ich war. 
An dieser Stelle möchte ich eine ganz besonders liebe Blogfreundin zitieren die mir mal schrieb: " ...wenn man schon am Boden liegt und nicht mehr weiter weiß, dann kommt das Leben noch einmal vorbei und tritt nochmal feste drauf...."
Ja, manchmal ist es wirklich so...

Aber jammern hilft nicht, also Augen zu und durch... weiter geht´s!
Marcels Zimmer ist mittlerweile komplett leer und de Tapeten sind ab. Heute will ich die Decke streichen und seinen Schreibtisch weiß lackieren...
falls ich danach dann heute Abend noch halbwegs geradeaus denken kann und ich nicht völlig benebelt von den Lackdämpfen bin, will ich UNBEDINGT ein paar e-mails beantworten (ich hoffe ihr seid mir noch nicht böse wegen der langen Wartezeit)
Morgen ist dann tapezieren angesagt und am Montag werden wohl die alten Holzdielen entfernt (die noch original von 1935 sind)  und neue Bodenplatten ins Zimmer gemacht... es ist also noch eine Menge Arbeit und leider ist nichts davon wirklich interessant genug um euch Bilder davon zu zeigen... aber es kommen auch wieder bessere Zeiten ...
Der Zauberer liegt jetzt natürlich brach....

Euch wünsche ich allen, wie immer an dieser Stelle, ein wunderschönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Da hast du recht, das Bild geht ans Herz. Und es scheint mir der Mensch liebt seinen Hund so sehr das er mehr in zu deckt als sich selbst. Und das der Hund ihn liebt, das drückt das Bild auch aus.

    Ich hoffe es geht deinen Hund wieder besser und das es nicht noch mal passiert. Kann es gut nach fühlen wie du dich jetzt fühlst.
    Und dann kommt das Leben....., ja manchmal ist es tatsächlich so, leider. Ich mußte das auch schon scherzhaft erfahren.
    Drück dich ganz doll.
    lg.
    Countryzicke

    AntwortenLöschen
  2. Das Bild berührt einen sehr. Mein Hund ist ja vor Weihnachten auch so krank gewesen. Auch er knickte immer ein und viel um. Bei ihm war die Hauptursache ein Infekt. Unser Tierarzt hat ihn uns "noch mal" aufgepäppelt...... Es tut weh, ein Tier so leiden zu sehen. Ich wünsche Dir, dass es bei Deinem Hund nicht so schnell wieder passiert.

    Ganz liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. Bilder können einen sehr berühren..
    Ja das Leben hat soviele Facetten und leider ist das nachlegen eine von ihnen..
    Das merke ich aktuell auch leider sehr.. Aber wie du schreibst Augen zu und durch und meistens kommt dann doch von irgendwo ein Lichtlein her...
    Wünsche dir auch ein schönes We und beneble dich nicht so stark von den Dämpfen..
    Elfische Grüsse

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das Bild sagt schon eine Menge, das stimmt. Ich wünsche Euch, dass für Euren kleinen Sonnenschein wieder alles gut ist und dieser Anfall sich nicht wiederholt. Deine Sorge kann ich sehr gut verstehen...

    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, dieses Bild ist mir eben auch ans Herz gegangen, die Liebe eines Hundes ist ja auch ein ganz besonderes Erlebnis. Unsere Hündin Gina ist auch unser Goldschatz und IMMER für uns da. Jetzt hoffe ich nur,dass sich bei deiner Lilly der Anfall nicht wiederholt, kann deinen Schreck gut nachvollziehen!
    Weterhin gute Erholung für die Kleine.
    Wünsche dir und Lilly ein- trotz allem- schönes Wochenende,

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Uns ist gerade schlecht vor Schreck geworden... DAS auch noch, arme Lilly. Zum Glück geht es ihr jetzt wieder gut, wir hoffen sehr, dass das wirklich nur ein einmaliger Anfall war... Du wirst sie ja gut im Auge behalten, die arme Kleine! Und das Bild hat uns zutiefst berührt!

    Ganz liebe Grüße
    Flutterby und Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Dieses Bild ist schön und traurig zugleich. Es berührt einen wirklich sehr. Das Bild sagt einfach alles aus über Hundeliebe.
    Wir drücken ganz fest alle Pfoten und Daumen das sich Liiy´s Anfälle nicht wiederholen. Es furchtbar wenn man hilflos zusehen muss und nicht helfen kann. Alles Gute für euch und die kleine Lilly.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  8. Das Bild ist ganz herzerwärmend!
    Ich drücke ganz fest die Daumen, dass du nie wieder einen Anfall von Lilly erleben musst!
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
  9. Das Bild geht wirklich mitten ins Herz....

    Hoffentlich musst Du nie wieder einen Anfall bei Lilly erleben.
    Und pass' bitte mit den Lackdämpfen auf - ist bestimmt weder für Mensch noch für Tier gesund.

    Liebe Grüße
    Andrea mit Kathi & Niña

    AntwortenLöschen
  10. Ja, das Bild geht auch mir ans Herz!
    Ich hoffe, dass deine Lilly keine weiteren Anfälle mehr bekommt (*ganzfestediedaumendrück*)
    Unglaublich, wie ihr tapfer an der Renovierung arbeitet. Ich habe mich anstecken lassen und kurzerhand etwas im Zimmer meiner Tochter rum geschoben und umgestellt und ausgemistet. Jetzt hat sie wieder Platz zum Spielen, obwohl einiges an Spielkram aus dem Wohnzimmer ins Kinderzimmer verbannt wurde.
    Ich wünsch euch weiterhin gutes Vorankommen!
    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar