Montag, 27. Februar 2012

Nicht hingucken!

Denn Limulus schämt sich ein bisschen
Auch mit Hut fühlt er sich, so fast nackig,  ziemlich unwohl vor so vielen Frauen
also bitte... etwas Diskretion meine Damen ;-)

achja... ohne Hut ist Limulus nun ca 54cm groß

Kommentare:

  1. WOW, der wird wieder, ähm der ist schon total KLASSE!!!!!
    Bin schwer beeindruckt von Deinem Können!!!!!

    Liebe Grüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn, der ist Wahnsinnig super toll. Also der brauch sich doch nicht schämen. Hut ab vor deinen Können, total neidisch aus der Wäsche guck. Wie schaffst du es nur das bei 54 cm Größe dein Limulus alleine stehen kann??? Ich bin total beeindruckt, ehrlich.
    lg.
    Countryzicke

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann nur eines sagen, WAHNSINN.
    Melli du bist einfach nur genial und wie war es auch anders zu erwarten, ein Meisterstück. Gratulation
    -- Dirk --

    AntwortenLöschen
  4. Der Limulus braucht sich überhaupt nicht schämen. Hat doch eine tolle Figur für sein Alter.
    Der sieht einfach nur toll aus. *staun*
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  5. Das ist einfach unglaublich!
    Er sieht so lebendig aus!

    AntwortenLöschen
  6. Einer wie Limulus kann sich auch in Unterwäsche durchaus sehen lassen - sehr stattlich sieht er aus. Und vor allem sieht er sehr komplett aus - alle vier Gliedmaßen dran und sicherer Stand. Sehr verehrter großer Zaubermeister, Sie brauchen sich wahrhaftig nicht zu schämen - im Gegenteil!

    Begeisterte Grüße
    Flutterby und Birgit

    AntwortenLöschen
  7. super Melli, einfach Spitzenklasse!
    Liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen
  8. für mich schaut Limulus so drein, als wenn er gerade überlegt, hmmm was könnte ich denn jetzt mal zaubern... zauber ich mir Unterwäsche oder einen Bademantel... oder direkt ein neues Zauberergewand... und wo liegt eigentlich mein Zauberstab????

    Er sieht wunderbar aus Melli :-)
    *überallebackenstrahle*

    LG Marie

    AntwortenLöschen
  9. Limulus, Du brauchst Dich nun wirklich nicht zu schämen. Du bist ein prächtiger Bursche.
    LG
    Heike & Henry

    AntwortenLöschen
  10. Zur oben stehenden und unbeantworteten Frage, wie man das mit dem Stehen hinbekommt: ich hab in der Größe - wenngleich zugegebenermaßen mit weniger origineller Optik - schon einige Puppen gemacht ... damit die stehen können kann man einfach den Stoff sehr zugfest wählen, mit einem sehr engen Stich drübergehen und danach Hauptsache kräftig stopfen ... stopfen ... stopfen. Passt weit mehr Bastelwatte rein, als zu erwarten, und im Gegensatz - zumindest zu meiner Erwartung davon - halten sie besser, wenn man ganz viele kleine Stücke Watte abrupft und reinstopft, statt z.B. in einem Bein einen großen Streifen zu verwenden. Wahrscheinlich, weil sich das besser komprimieren lässt und sich eh wieder ineinander verhakt. Mit einem Radiergummi auf der Rückseite eines Bleistifts hat man sehr gute Kontrolle beim Stopfen und kein Risiko, dass man durch den Stoff stich. Die Füße können nach unten ein klein bisschen gewölbt sein, mit etwas Druck beim hinstellen wird das dann schön flach und stabil ... und damit Sitzen und Stehen gehen sollte man die Beine besser am vorderen unteren Rand des Rumpfes statt mittig darunter anbringen, allerdings darauf achten, dass die Oberseite der bereits verschlossenen Beine relativ flach ist. Deren obere Vorderkante und die untere Vorderkante des Rumpfes glatt rüber nähen und darauf achten, dass ein minimales Übergewicht des Rumpfes nach hinten existiert --- dann kippen die Puppen beim Hinsetzen nicht nach vorne auf die in der Haltung nicht stützenden Beine und halten sich beim Stehen durch den Druck ihres eigenen Gewichts Rumpf auf Bein gerade. Am besten wenn man eine neue Puppenform macht erstmal nur festpinnen und den Schwerpunkt checken, dann dauert es gar nicht so lang, die kleinen Kerle auszubalancieren ;) Viel Erfolg, Harald.

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar