Dienstag, 22. April 2014

Kommt Hope zurück?/ Hope comes back?

Wir suchten und suchten und nirgendwo fanden wir Hope. Je mehr Zeit verstrich, desto größer wurde die Sorge, dass Hope etwas zugestoßen sein könnte. Es dauerte fast den ganzen Tag, bis wir Hope endlich wieder gefunden hatten. Ganz allein saß sie an genau der Stelle, an der Nemus sie vor fast einem Jahr gefunden hat.
 We searched and searched and nowhere we found Hope. As more time passed, the more we fear that  something bad happened to Hope. It took almost the whole day, until we finally found Hope again. Alone, she sat at exactly at the point, where Nemus she has found her almost a year ago.
Nemus stürmte gleich auf sie zu "Warum bist du dummes Ding denn weggelaufen? Wir haben uns Sorgen um dich gemacht. Dir hätte sonstwas passieren können. Das war wirklich dumm von dir!"
Als Hope Nemus sah, begann sie zu weinen. Ob aus Freude ihn wieder zu sehen, aus Erleichterung, dass sie nicht mehr alleine war, oder weil Nemus sie in seiner Sorge so unfreundlich begrüßte, war nicht zu erkennen.
Vorsichtig nahm ich die kleine Maus auf die Hand und tröstete sie, bis ihre Tränen wieder versiegten. Schluchzend erklärte uns Hope was sie schon in dem Brief geschrieben hatte. Ihre Sehnsucht nach der Schönheit der Natur war einfach zu groß geworden und deswegen hat sie es im Haus einfach nicht mehr ausgehalten.
Ich blickte in ihre traurigen Augen in denen sich wieder Tränen gesammelt hatten
Melli: "Es tut mir leid Hope. Das war mein Fehler! Ich habe dir ein Mädchenzimmer gebaut und dabei nicht bedacht, dass du vielleicht gar nicht leben möchtest wie ein Menschenkind."
Hope schluchzte erneut "Aber mein Zimmer ist toll! Viele Kinder würden bestimmt gerne mit mir tauschen. Du hast dir so viel Mühe bei der Gestaltung gegeben. Ich weiß, ich bin undankbar, aber vielleicht solltet ihr lieber ein anderes Kind in dem schönen Zimmer leben lassen."
 Nemus stormed straight to her, "Why are you running away silly thing? We were worried about you. Something bad you could have to happen to you. That was really stupid of you!"As Hope saw Nemus, she began to cry. Whether from joy to see him again, from relief that she was no longer alone, or because Nemus welcomed her so rude in his concern, was not to recognize.I carefully took the little mouse on my hand and comforted her until her tears dried again . Sobbing Hope told us what she had written in the letter. Her longing for the beauty of nature had become too large and therefore she just could not stand it in the house.I looked into her sad eyes in which again had collected tearsMelli : "I'm sorry Hope That was my mistake. I have built a girls room and not remember that you might not want to live like a human child!"Hope sobbed again "But my room is great ! Many children would like to be determined by me. You've given you so much love in the design. I know I 'm ungrateful, but... maybe you should prefer let another child live in the beautiful room"
 Nemus: "Ich will aber kein anderes Kind in meiner Koboldvilla. Ich will, dass DU zurück kommst! Wir sind doch jetzt eine Familie und wir haben dich alle sehr lieb. Du kannst uns doch nicht einfach traurig zurück lassen"
Dieses Mal war es die Rührung über Nemus´ seltene Liebesbekundung, die Hope die Tränen in die Augen trieb.
Nemus: "Komm bitte heim Hope... ich verspreche auch, dass ich dich nie wieder ärgern werde, wenn du wieder mit nach Hause kommst"
Obwohl in Hopes Augen noch immer Tränen glitzerten musste sie lächeln: "Meinst du du würdest das schaffen? Mich nie wieder zu ärgern meine ich"
Nemus errötete ein wenig und antwortete verlegen "Naja, ich könnte es ja mal versuchen" nach kurzem Zögern fügte er mit fester Stimme hinzu: "Ich würde mir wirklich Mühe geben. Ich würde mich ändern. Ich würde ein besserer braver Waldkobold werden. Ich würde ALLES tun, damit du bei uns bleibst"
Hope stand auf und streichelte Nemus dankbar und liebevoll über die Wange. "Das musst du gar nicht Nemus. Ich habe dich doch so lieb wie du bist."
 "Eins ist mal sicher Hope... man kann keine Probleme lösen indem man vor den Problemen wegläuft. Es wird schon dunkel. Was haltet ihr davon, wenn wir erst mal nach Hause gehen und bei einer Tasse heißen Kakao und einem großen Stück Käsekuchen besprechen wie es weiter gehen soll?"
Nemus und Hope willigten ein und so kam es, dass wir, nachdem Hope wieder freudig Zuhause begrüßt worden war, noch lange zusammen saßen und redeten
 Nemus: "But I do not want another child in my goblin Villa I want YOU come back We're a family now and we love you all very much You can not just leave us back sadly!"This time it was the emotion on Nemus ' rare display of affection that drove Hope the tears in her eyes.Nemus: "Please come home Hope... I also promise that I will never bother you again when you come back home "Although in Hope's eyes still glittered tears, she smiled : "Do you think you can do i? I man, never to bother me again?"Nemus blushed a little and replied sheepishly , "Well, I could even try " after some hesitation he added in a firm voice . . . , "I would really give me trouble. I would change me. I would become a better behaved forest goblin. I would do EVERYTHING to make you stay with us "Hope stood up and stroked Nemus thankful and lovingly on the cheek. "You don´t have to do this Nemus. I love you so kind as you are. "
Melli:
"One thing is for sure Hope... you can not solve problems by running away from the problems. It is already dark. What do you think, if we only go home once and a drink cup of hot cocoa and discuss by a large piece of cheesecake how to go on?"Nemus and Hope agreed and so it was that we, after Hope was welcomed joyfully home again, for a long time sat together and talked
"Was vermisst du denn genau an der Natur?" fragte ich Hope irgendwann.
Hope überlegte kurz und antwortete dann mit einem sehnsüchtigem Blick in den Augen: "Als ich  noch klein war und mit meiner Mäusefamilie zusammengelebt habe, da hatten wir unser Nest in der Nähe von einem Spielplatz für Menschenkinder. Dort war es sehr schön. Wenn wir frühs aufgewacht sind, konnten wir zuschauen, wie die Wolken am Himmel entlang ziehen. Beim Laufen hat und das Gras an den Fußsohlen gekitzelt, wir konnten mit dem Schmetterlingen spielen und manchmal, wenn keine Menschenkinder da waren, konnten wir auf dem Spielplatz rutschen und schaukeln. Im Sommer war alles bunt von den vielen verschiedenen Blumen und die haben so herrlich geduftet. Abends haben wir und ins Nest gekuschelt und zugehört wie der kleine Bach geplätschert hat bis wir eingeschlafen sind" Sie seufzte offensichtlich tief in Gedanken.
"What exactly do you miss of nature?" I asked Hope.
Hope thought for a moment and then replied with a wistful look in his eyes: "When I was a kid and I lived with my family of mice, we had our nest near a playground for the human children, where it was very nice! When we woke up, we were able to watch as the clouds across the sky. By running the grass has and tickled on the soles of our feet, we were able to play with the butterflies, and sometimes when no human children were there, we were able to slide on the playground and swings. In the summertime everything was colorful by the many different flowers and they have smelled so wonderful. In the evening we cuddled and into our nest and listened as the little brook rippled until we are asleep" She sighed, obviously deep in thought.
 Ich dachte eine Weile schweigend über das nach, was Hope eben erzählt hatte und sagte dann: "Ich habe da so eine Idee..."
 I thought for a while in silence about the things which Hope had just told, and then I said: "I have an idea ..."

Fortsetzung folgt...
To be continued ...

Kommentare:

  1. Oh good she came back! Of course she must miss nature and I see big changes coming! I just can't wait to see her room change! Good Nemus doesn't have to change a bit. ;)
    Hugs

    AntwortenLöschen
  2. You weave such a wonderful story. I look forward to seeing what you have in mind to keep Hope happy.

    AntwortenLöschen
  3. Oh, was Hope missing....? I think I have missed that story/post, I am sorry.. I am glad she is back now and that she told you all about what she misses. Maybe Hope is not a house mouse, but a field mouse ;)? I am curious what Melli is going to do now!
    Liebe Grüsse, Barney und Ilona

    AntwortenLöschen
  4. Well, it is a relief to know that Hope is back home. :-) I am a sucker for a happy ending. But, I am intrigued to learn what will happen with her room? A great story, Melli.
    Hugs,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  5. Nemus, I am so glad you found Hope. I'm pleased you have made friends, and perhaps she can go outside and run on the grass and smell the flowers as well.
    Hugs Wilbur

    AntwortenLöschen
  6. hoffentlich bleibt die kleine Hope... vielleicht könnte man ihr ein Zimmer im freien machen so wie es natürlich aussieht ...

    AntwortenLöschen
  7. Wir finden gar keine Worte dafür, wie erleichtert wir sind, dass Hope wohlbehalten wieder zu Hause ist!!! So viel Baldrian kann ja auch auf Dauer keiner schlucken... Und Du, lieber Nemus, hast ja auch ganz schön Glück gehabt, dass Hope, lieb wie sie ja nun mal ist, Dich nicht auf Dein Versprechen festgenagelt hat - aber Birgits Patentantenherz hat ja gejubelt, dass ihr Patenkobold doch so ein gutes Herz hat... Wie schön, dass alles zu einem guten Ende kommen wird, denn Melli wird Hope nun ein ganz tolles, mäusegerechtes Paradies bauen, da haben wir keinen Zweifel. Und dann wird Hope sich auch endlich richtig zu Hause fühlen... wobei ein, zwei, drei, vier Stücken KÄSEkuchen natürlich bestimmt auch recht hilfreich waren...

    Liebe Grüße
    Flutterby und Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Puuuuh, das scheint ja gerade nochmal gut gegangen zu sein...! Schön dass Hope wieder zu Hause ist. Und wir glauben auch, dass sie bleiben wird. Denn Melli findet bestimmt die richtige Lösung für ein tolles Mäusezimmer mit allem drum und dran. Da sind wir sicher!

    Viele liebe Brummbärengrüße
    von Tinchen, Lilly & U-BÄRtinchen (die ein Auge auf Nemus haben werden, damit er sein Versprechen auch einhält)

    AntwortenLöschen
  9. Huhu! Wie schön, dass Ihr Hope unversehrt wieder gefunden habt! Die Arme, kann einem wirklich leid tun. Hoffentlich findest Du eine Lösung für dieses Dilemma! Bis bald! Sandra

    AntwortenLöschen
  10. How wonderful that Hope is back. A good ending that brought moisture in my eyes.
    Hugs, Drora

    AntwortenLöschen
  11. I'm so glad hope is back...and I'm sure you will think of something so she will feel more at home with you!!!!

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar